OFFIZIELLE HOMEPAGE DES TSV TRAVEMÜNDE VON 1860 E.V.

TSV TRAVEMÜNDE HANDBALL

 
 
* 18.01.20 - Mit einem Sieg über Grönau ins neue Jahr

Am vergangenen Wochenende empfingen die kampfstarken Grönauer bei uns in der Steenkamp Halle. Spiele gegen den TSG Groß Grönau haben immer einen besonderen Reiz. Und mit dem ersten Auswärtssieg bei der HSG Tills Löwen 2 im Rücken, waren wir besonders motiviert mit einem Sieg ins neue Jahr zu starten. Doch konnte unser Coach nicht aus den Vollen schöpfen.

Da Michel Ahrens (Oberschenkel), Mike Spieß (Handgelenk), Henrik Hartz (Prüfungsvorbereitung) im Rückraum, Eric Schwöbken (Knie) im Tor, sowie Sebastian Grün auf Außen (keine Angabe) ausfielen, musste Coach Klinkmüller in Punkto Aufstellung wieder ordentlich rotieren. Schwierig war dabei den Rückraum zu besetzen, denn mit Michel, Henrik und Mike vielen gleich drei Rückraumspieler aus. Timo Stein konnte zum Glück in der 2. Halbzeit ins Geschehen eingreifen. Aber auch hier für fand der Coach wieder eine Lösung.

 

Aber zum Spiel:
Den besseren Start erwischten die Grönauer. Durch Treffer von Jonathan P. Korth (1:2), Finn Knüfermann (3:5) und Fred Auschra zum 3:6 gingen die Gäste in den ersten 8 Minuten in Front. Bis zur 15. Spielminute liefen wir Grönau immer mit 2 Treffern hinterher. Doch dann glichen wir durch Patrick Raube zum 9:9 aus und konnten das Spiel in unsere Richtung kippen. Durch Lennard Stein zum 15:12 und Luis Schönhoff zum 17:14 konnten wir den Vorsprung sogar auf 3 Tore ausbauen. Mit einem 17:15 gingen wir in die Kabine. Wir sahen bis dahin eine absolut offene Partie mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe.

Und dann ging es in Halbzeit 2, wo man doch glatt ein Deja Vu bekam. Es war wie bei der Handball-EM-Paarung zwischen Deutschland und Spanien, wo in den ersten 6 Minuten der Partie kein Tor fiel.

Und so war es auch in unserem Spiel gegen Grönau. Nur halt in der 2. Halbzeit. Es dauerte gute 5:30 Minuten bis Grönau mit dem 17:16 den ersten Treffer setzen konnte. Bis dahin vernagelten beide Torhüter ihren Kasten bzw. beste Chancen wurden beidseitig nicht genutzt. Es entwickelte sich nun ein absoluter Krimi. Grönau glich unsere jeweiligen Führungen immer wieder aus. Es ging über 17:17, 19:19, 23:23, bis zum 26:26 so. Dann konnten wir uns endlich wieder mit 3 Toren absetzen. Mit einem Treffer in der 58. Spielminute markierte Tim Heinze das 29:26. Man sollte glauben das Ding ist durch. Aber Pustekuchen. Unsere Jungs wurden noch einmal nervös. Doch mit Jan Melz im Tor hatten wir wieder einen bärenstarken Rückhalt im Kasten. Jan hielt uns bis zum Schluss die beiden Punkte fest. Am Ende gewannen wir dann knapp mit 31:30 den Handballkrimi in der Steenkamp-Halle.

Trotz erneuter Schwächephase Anfang der 2.Halbzeit und vielen ausgelassenen Torchancen zeigte das Team erneut eine kämpferisch starke Leistung. Mit diesem Sieg konnten wir Tabellenplatz 7. vorerst festigen. Aber schon am kommenden Sonntag steigt erneut das Duell der Aufsteiger.

Dann kommt TUS Aumühle/Wohltorf II zu uns an den Steenkamp. Das Hinspiel mussten wir leider mit 28:20 klar an Aumühle abgeben. Aumühle bildet mit Stockelsdorf 2 und Ellerau das Tabellenspitzentrio und belegt momentan den 2. Rang in der Regionsliga Süd/Ostsee. Da kommt also ein Brocken auf uns zu. Aber wir werden uns nicht verstecken und wieder alles raushauen.


Wir spielen am Sonntag dem 19.01.2020 um 17:45 Uhr in unserem Wohnzimmer der Steenkamp-Halle.
Wir freuen uns auf euch!


Eure 1.Herren Travemünde-Wildboyz

Es trafen für den TSV Travemünde:
Schönhoff (6), L. Stein (5/3), Barthel (4), Heinze (4), Raube (4), Schwarz (4), Klatt (2), Beuck (1), Malisius (1)
Melz (18 Paraden)

Redaktion: Sascha Schmanke

571 Views
*** Unsere Homepage bekommt gerade ein Facelift. Bitte habt etwas Geduld. Wir bringen gerade alles auf den neusten Stand für Euch!!! ***
TSV Travemünde