OFFIZIELLE HOMEPAGE DES TSV TRAVEMÜNDE VON 1860 E.V.

TSV TRAVEMÜNDE HANDBALL

 
 
* 30.11.19 - WJA mit einem überaschend klaren Sieg.

Wir konnten weitere Punkte gewinnen. Ohne Carina, aber dafür mit physischer Unterstützung von Rebecca fuhren wir nach Schwarzenbek zu der Mannschaft der HSG 404. Vor dem Spiel musste Coach Nils nicht viel sagen. Es war klar, was gemacht werden musste. Abwehr stellen und im Angriff sauber unsere Systeme ausspielen.


In den ersten 6 Minuten konnten wir einen 3:1 Vorsprung aufbauen. Doch die Gegenerinnen kamen wieder ran. Bis zur Halbzeit war es ein Kopf an Kopfrennen.


Wir konnten immer ein Tor vorlegen, am Ende stand es 7:10 für Travemünde und wir gingen zufrieden in die Pause.
Unser Trainerteam stärkte uns mit Zuspruch, aber uns war klar, dass noch nichts sicher war.

Bereits zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung weiter ausbauen.


Die Abwehrumstellung sollte uns nicht stören. Unsere Mittelfrau wurde offensiv verteidigt, aber das bot unseren 5 Angriffspielerinnen allen Platz der Welt. Gerade unsere Außen hatten viele Chancen und konnten erfolgreich abschließen. Auch die Anspiele an den Kreis saßen und unsere Torhüterin konnte hinten den Kasten schützen. So endete das Spiel mit einem Endstand von 15:23.


Starke Torhüterin, gute Abwehr, super Spiel unserer Außen und die 20 geknackt. Top. So kanns weiter gehen.

 

Für Travemünde spielten:
Jasmin Klähn, Michelle Zapfe (1), Jillina Launer (6), Jule Liedtke (5, 2/1), Lena Bartsch, Katrin Kuner (3), Jasmin Jürß (2), Laura Kuckertz (3), Sanna Zachow (3, 1/0), Louisa Osterhage

A:Nils Haake
B: Ines Haake
C: Rebecca Kröger

29 Views