o f f i z i e l l e   S e i t e   d e r   H a n d b a l l a b t e i l u n g

Ivendorfer Landstraße 2A - 23570 Travemünde
Telefon: 04502 - 9 99 81 38

Öffnungszeiten: 

Di. - Do. 9:00 bis 12:00 Uhr
Di. 16:00 bis 19:00 Uhr

TSV TRAVEMÜNDE von 1860 e.V.

NEWS-FLASH-SLIDER

  • 27. Juni 2019

    LUST AUF HANDBALL?
    Dann schau zu einem Probetraining vorbei.
    Kontaktiere unsere Trainer für mehr Infos!

    Kontakt aufnehmen...
  • 13.05.19 - 1. Herren

    Wir haben es geschafft. Aufstieg in die Regionsliga Süd/Ostsee!

    mehr lesen...
  • 05.05.19 - 1. Herren

    45:26 Sieg gegen
    VfB Lübeck.
    Final-4-Probe bestanden!!!

    mehr lesen...
  • 01.05.19 - 1. Herren

    33:34 Auswärtssieg.
    Hartes Stück Arbeit
    gegen den
    SC Buntekuh!

    mehr lesen...
  • 02.04.19 - M.J.C.

    Punktlandung im
    Spitzenspiel gegen die
    HSG Wagrien!

    mehr lesen...
H1: Aufstiegsrunde rückt näher!

Im Duell um Platz 2 der Kreisliga, mussten wir diesmal bei der 3.Mannschaft von TuS Lübeck 1893 antreten. Keine leichte Aufgabe, denn die Hausherren hatten seit ihrer Niederlage gegen uns im Hinspiel (34:24) KEIN Ligaspiel mehr verloren. 6 Siege in Folge. Wir stellten uns also dem entsprechend ein. 

Das Spiel entwickelte sich in der ersten Halbzeit absolut offen. Wir gingen zwar mehrfach in Führung, allerdings glich TuS zum 1:1, 2:2, 9:9, 10:10 und zum 12:12 immer wieder aus. Obwohl wir eine gute Abwehrleistung und auch vorne im Angriff teilweise klasse Spielzüge zeigten, verstanden wir es nicht unsere Führungen auszubauen. In der 20. Spielminute nahm Coach Klinkmüller eine Auszeit und stellte unsere Truppe noch einmal um und ein. Und es half. Jan Melz im TSV-Kasten hielt nun viele wichtige Bälle und wir erspielten uns eine 14-17 Halbzeitführung. Dank eines klasse aufspielenden Martin Scheel (13 Tore im Spiel) lagen die Hausherren nur 3 Treffen im Rückstand. Wir mussten also in der 2. Halbzeit noch eine Schippe drauf packen.

Aber TuS hielt in der 2.Halbzeit vorerst gut dagegen und glich sogar in der 38. Spielminute noch einmal zum 21:21 aus. In der 39. Minute bekam Norman Gehl dann seine 2. Zeitstrafe und TuS kam ins Schwimmen. Jetzt zeigte sich warum Coach Klinkmüller die ganze Saison über diverse Abwehrsysteme einstudieren ließ. Gefühlt in jedem Angriff ließ unser Coach ein anderes System gegen den kommenden Angriff spielen. Es wirkte wie eine Verwirrtaktik. Und die Hausherren fanden kein Mittel mehr. Wir zwangen TuS zu vielen technischen Fehlern und konnten so zügig ins Konterspiel gehen und uns nun über 21:25, 24:30, 27:33 absetzen. Am Ende gewannen wir durch eine klasse Abwehrleistung in Halbzeit 2 mit 28:37. Mit diesem wichtigen Sieg konnten wir den 2. Platz in der Kreisliga weiter festigen. Wir liegen nun 5 Punkte vor Rang 3, den aktuell TuS Lübeck 3 weiter belegt.

Am kommenden Wochenende müssen wir mindestens einen Punkt gegen ATSV Stockelsdorf 4 holen, um ganz sicher beim Aufstiegs-Final-Four, in eigener Halle dabei zu sein. 

Also kommt rum und feuert uns wieder an. Wir zählen auf euch!
Anwurf ist am Samstag, 30.03.2019 um 19:30 Uhr in der Großsporthalle im Rensefelder Weg.

Für unser Team trafen:
Schönhoff (8), Malisius (6), Ahrens (5), Schwarz (4), Spiess (4),
Stein (4), Thors (4), Grothe (2)

Eure WILD-BOYZ
Redaktion: Sascha Schmanke


180 Views
Juli 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31