Kurzmeldungen

MJC: Machtdemonstration zu Hause

Einstimmen auf das Spitzenspiel gegen die HSG Wagrien am kommenden Samstag den 16.03., war das Motto in dem Spiel gegen die HSG Kalkberg am letzten Samstag. Da empfing Travemünde zu Hause den zu diesem Zeitpunkt noch Tabellen 5´ten.

In voller Besetzung und mit einer konstant starken Leistung, lies der Gastgeber von Anfang bis Ende kein Platz für Zweifel wer hier am Ende als Sieger vom Platz geht. Nach dem Ausgleich 1:1 in der 2. Minute brannte die Mannschaft ein regelrechtes Feuerwerk ab. Die Abwehr agierte sehr Ballbezogen, was zu vielen Fehlern auf Seiten der Gäste führte. Die daraus resultierenden Tempogegenstöße wurden nicht wie in den anderen Spielen oft vergeben, sondern diesmal sehr konsequent abgeschlossen. Im Rhythmus eins kassieren fünf Tore werfen setzte sich Travemünde bis zur Auszeit der HSG Kalberg in der17´ten Minute auf 14:3 ab. Die Tore fielen fast im Minutentakt und so ging es mit 23:6 in die Halbzeit.

Diese hohe Führung war ein Verdienst der Abwehr im Zusammenspiel mit Lasse Boye, denn kam der Gegner doch mal durch, konnte dieser viele Chancen vereiteln. Max Gündling kam in der 2. Halbzeit und hatte leider nicht so viel Glück, denn die Abwehr lies jetzt mehr Chancen zu. Auch wenn Max Gündling davon die Hälfte der Bälle abwehren konnte, kam die HSG Kalkberg am Ende auf 17 Tore. Die Gäste konnten jetzt oft über Ihren sehr beweglichen Kreisläufer die Abwehr ausspielen und kamen so ein ums andere Mal zum Torabschluss. Auszeit durch Travemünde in der 36´sten Minute (34:12). Die Ansprache des Trainers Andy Klinkmüller fruchtete, denn die Abwehr stand danach wieder besser und lies bis zum Ende nur noch 5 Gegentore zu. Zugleich wurde die Führung weiter ausgebaut, was den 48:17 Sieg perfekt machte.

„Heute haben wir gezeigt, was für ein Tempohandball wir spielen können. Die Abwehr war sehr beweglich, hat sehr Ballbezogen agiert und konnte so viele Bälle gewinnen und hat technische Fehler erzwungen. Zudem wurden die vielen Torchancen viel besser genutzt als in den vergangenen Spielen. Dazu dann noch die gute Übersicht des Rückraums, welcher selber sehr Torgefährlich war, aber auch die freien Mitspieler gut gesehen hat. Dieses Spiel hat echt Spaß gemacht und war hoffentlich die richtige Einstimmung auf das nun folgende Spitzenspiel gegen die HSG Wagrien.“ Statement des Trainers Andy Klinkmüller nach dem Spiel.

Nächste Woche am Samstag den 16.03 um 10 Uhr wird die Meisterschaft ausgespielt gegen den Tabellenzweiten der HSG Wagerien. Das Hinspiel wurde mit 34:22 gewonnen, aber auch erst in den letzten Minuten der doch recht deutliche Sieg herausgespielt. Von daher ist für Spannung gesorgt und am Ende zählt als erstes der direkte Vergleich.

 

Es spielten für den TSV Travemünde:

Im Tor: Lasse Boye, Max Gündling Feld: Jan Bergmann (6), Julian Brandt (12/2), Tom Wiehrdt (2/1), Linus Naumann (1), Len Trambacz (4), Tim Dietrich (11), Alexander Massa (5), Lennart Boye (4), Tobias Lesch (3) und Raik Werner.

 

Eure TSV Handball – Beachboys

Redaktion Andy Klinkmüller


22 Views
*** 2.HERREN - VERSTÄRKUNG GESUCHT! Für die Saison 2019/2020 suchen wir, die 2.Herren des TSV Travemünde, auf allen Positionen dringend Verstärkung. Du hast Lust auf Handball, bist Wiedereinsteiger oder kommst in Deinem jetzigen Team nicht zum Spielen, dann bist Du bei uns herzlich willkommen. Auch Neueinsteiger sind willkommen. Wir sind ein bunter Haufen aus Jung und Alt. Die Mischung machts halt. Ein echt lustiger Haufen Handballverrückte! Da sich aus verschiedensten Gründen unser Kader leider verkleinert, sind wir auf der Suche nach neuen Kräften. Wir trainieren jeden Freitag um 19.30 Uhr in der Senator-Emil-Possehl Halle in Travemünde. Für weitere Informationen kannst Du uns über unsere Homepage per Mail kontaktieren. Wir freuen uns über Jeden der den Weg zu uns ins Team findet. ***