Kurzmeldungen

*** ACHTUNG: Neue Trainingszeiten ab den 01.06.2019 !!! ***
H1: Auch das Rückspiel geht an Stodo 3!

Bericht zum Stodo-Spiel vom 02.03.19:
Die Voraussetzung für diese besagte Spitzenspiel waren äußerst schlecht auf Travemünder Seite. Zuviele Verletzte Spieler (Tim Heinze Kreuzband, Finn Klatt Muskelbündelriss, Maik Spiess Rücken, Sascha Schmanke Schulter) dazu Arbeit- Urlaubsausfälle. So fuhren wir mit 7 Feldspielern und 2 Torhütern zum Spiel. Durch den Ausfall des 2. Herrenspiels, konnten wir wenigstens auf Markus Stein und Timo Dennhardt zurückgreifen sowie dem Trainer Andy Kinkmüller, der diesmal auch als Feldspieler ran musste. Doch zu dieser Situation gesellte sich mal wieder ein nicht Antreten des Schiedsrichters (angesetzt war MTV Lübeck) und somit war das Spitzenspiel schon vor Anpfiff ein sehr zerfahrenes Spiel. Danke an dieser Stelle an Thomas Klatt, eigentlich der Trainer von Stodo 3, das er dieses Spiel dann gepfiffen hat.

Aber nun zum Spiel. Leider haben wir die ersten 10 Minuten völlig verschlafen. 8:3 für den Gastgeber, weil unsere Abwehr nciht stand und es im Angriff noch nicht rund lief. Die Torchancen waren da, aber wurden nicht genutzt. Zudem waren wir im Rückraum auf halb rechts nicht Torgefährlich genug, so dass nach der Auszeit vom ATSV (15 Minute) Trainer Andy Klinkmüller sich einwechselte. Das Spiel der Gäste wurde nun besser und so kam Travemünde bis zur Pause auf 17:13 heran. Den Rückstand aus den ersten 10 Minuten konnte man nicht einholen, aber man lies Stodo nicht davon ziehen.

Travemünde glaubte weiter an den Sieg und kam hoch motiviert aus der Kabine. 17:15 nach 2 Minuten doch dies blieb nicht lange so. Das Spiel wurde körperbetonter auf beiden Seiten und es folgten einige Zeitstrafen. Somit war auf beiden Seiten der Spielfluss unterbrochen. Bis auf drei Tore kam Travemünde immer wieder mal ran 20:17, 23:20, 28:25 in der 56 Minute. Doch dann war die Messe gelaufen und in den letzten Minuten zog der Gastgeber dann davon. Mit 33:27 verloren Travemünde dann das Spiel am Ende doch noch sehr deutlich.
 
"Leider haben wir die ersten Minuten verschlafen und das Spiel recht früh aus der hand gegeben. Doch es wurde bis zum Schluss gekämpft und Stodo 3 die Stirn geboten. Am ende hat es leider nicht mehr gereicht das Spiel zu drehen, was sehr schade ist. Bedenkt man aber die Kadersituation und das mal wieder kein neutraler Schiedsrichter bei solch einem Spiel anwesend war, haben wir doch noch das beste draus gemacht und am Ende etwas zu hoch verloren. Wie schon im Hinspiel, nur das wir da in den letzten 10 Minuten das Spiel verloren haben. Es fehlt uns noch ein bischen die Abgeklärtheit. Ansonsten bin ich aber mit dem Spiel sehr zufrieden, denn die Mannschaft steckt nie auf, kämpft sich auch in solchen Spielen immer wieder zurück ins Spiel und zeigt einen klasse Zusammenhalt. Darauf läßt sich weiter aufbauen." Statement vom Spielertrainer Andy Klinkmüller nach dem Spiel.
 
Erfreulich ist das mit Sören Thörs für die kommenden Spiele auf links Außen eine Wechseloption wieder zur Verfügung steht, auch wenn er in diesm Spiel aufgrund seiner langen Pause (4 Monate auf See) nicht zum Einsatzt gekommen ist. 
 
Das nächste Wochenende ist Spielfrei, bevor am Sonntag den 17.03.2019 um 18:30 Uhr zu Hause TuS Lübeck 2 empfangen wird. Schaut doch vorbei und unterstützt uns dabei, den 2. Tabellenplatz weiter zu festigen.

Für Travemünde trafen:
Ahren (5), Hartz (4), Klinkmüller (4), L.Stein (4), Schönhoff (3)
Raube (2), Schwarz (2), M.Stein (2), Dennhardt (1)

Eure Wild-Boyz
Redaktion: A. Klinkmüller

109 Views
Mai 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31