Kurzmeldungen

H1: Wild Boyz - Jahresabschluss 2018

Der Name „Wild Boyz“ steht in dieser Saison für die 1. Herren und den Umbruch, den es im Sommer 2018 gab. Intern gab Nils Haake im Feb. bekannt, dass er am Ende der Saison sein Amt niederlegt. Zusammen schaffte die Mannschaft noch den Klassenerhalt mit Platz 8. in der Regionsliga, aber gemeinsam wurde aus den Verschiedensten Gründen beschlossen sich aus dieser Liga zurück zu ziehen und einen Neustart mit neuem Personal in der Kreisliga Lübeck zu beginnen.

 

Anfang Juni sah es noch nicht gut aus, denn die Mannschaft stand noch ohne Trainer da und die Spieler wurden auch weniger. Mit Markus Stein (sportliche Umorientierung), Stefan Röben (Hausbau und Familie), Jan Hoffmann (Familie), Timo Stein (Familie, Hausbau und Beruf) und Axel Mussehl (Schichtdienst) haben gleich 5 Spieler aufgehört oder sich eine Auszeit genommen. Dazu noch Simon Schwarz als Langzeitverletzter, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht wußte ob er wieder einsteigt oder nicht. Es stand also echt schlecht um die 1. Herren. Damit die Mannschaft nicht völlig auseinander Bricht übernahmen Michel Ahrens, Mike Spieß und Andy Klinkmüller kommissarisch die Trainingsgestaltung. Zeitgleich wurde nach einem Trainer und neuen Spielern sich umgeschaut. Doch gerade die Trainersuche sollte sich schwer gestalten. Aus der 2. Herren wollten sich zwei unbedingt in der 1. Herren beweisen und nicht mehr in die 2. Herren zurück, welche den Aufstieg in die Kreisliga Lübeck geschafft hatte. Mathias Malisius und Lennart Stein gehören seit dem zum Kader der 1. Herren, aber das reichte noch nicht. Zu Viele hatten auf gehört. Luis Schönhoff melde sich bei Nils Haake, der diese Rückmeldung an die 1. Herren weiterleitete. Henrik Harz, Finn Klatt sowie Eric Schwöbken wurden von Andy Klinkmüller direkt angesprochen. Somit kehrten gleich vier ehemalige Travemünder zurück und sagten zu, dass Sie wieder in Travemünde bock haben zu spielen. 

Es wurde durchgängig ohne Sommerpause trainiert und immer öfter übernahm Andy Klinkmüller die Trainingsgestaltung. Doch wer wird nun der neue Trainer? Anfang August gab Andy Klinkmüller dann offiziell bekannt, dass er bereit wäre diesen Posten zu übernehmen. „Der Gedanke die Trainerposition zu übernehmen, nach gut 10’iger Zugehörigkeit als Spieler der 1. Herren reifte in mir immer mehr. Ausschlaggebend waren aber die Zusagen der neuen Spieler, das Mannschaftsgespräch sowie die Zusage von Michael Nürnberg und Sascha Schmanke mich dabei zu unterstützen. Zusammen bilden sie mit mir das Trainerteam. Nun war ich bereit die Herausforderung an zu gehen.“

Kader check, Trainerstab check, also konnte die neue Saison kommen.

Die Vorbereitung lief sehr schleppend. Anfang August war Trainingsstart sowie Trainingslager und nie war der ganze Kader da. So wurden auch die Testspiele gegen LT, TuS Lübeck und Bunte Kuh fast immer mit einem anderen Kader absolviert und der Aushilfe aus der 2. Herren. Dies war nicht gerade optimal, um sich auf den Saisonstart vor zu bereiten. Das neue Konzept (Neue Abwehrsysteme, Spielzüge) erfordert viel Abstimmung, was so nur zum Teil einstudiert werden konnte. Leider verletzte sich dann auch gleich im zweiten Testspiel Tim Heinze (Kreusbandriss) und fällt somit für den Rest der Saison aus. Die alternative auf links Außen Sören Thors (seit Ende Dezember beruflich unterwegs) verletzte sich dann auch noch gegen Ende Oktober und Simon Schwarz war noch nicht soweit. Somit fehlt uns ein gelernter links Außen. Erst Ende Dezember stieg Simon im letzten Punktspiel wieder ein und wird diese Position besetzen. Justin Nankman (zurzeit auch Verletzt) kann nur bedingt bei uns spielen, wegen seines Studiums in Klaustertal. Dazu kam dann noch die lange Krankheitsbedingte Auszeit von Mike Spiess nach dem ersten Punktspiel, aber dieser meldete sich endlich Ende Dezember wieder fit und steht der Mannschaft wieder zur Verfügung. Andy Klinkmüller musste somit als Spielertrainer in 2 Punktspielen einspringen, obwohl er dies eigentlich nicht möchte.

Nun ja, die Mannschaft steht nach 8 Spielen mit 13:3 Punkten auf Platz 2. in der Kreisliga ganz gut da. Alle Schwierigkeiten wurden oft souverän gemeistert. Einzig gegen Stockelsdorf derzeitiger Tabellenführer hat man verloren sowie im ersten Punktspiel, gegen MTV einen Punkt liegen gelassen. Die Mannschaft setzt die Spielideen des Trainers immer besser um und findet in den verschiedenen Abwehrsystemen immer zueinander. Egal wie es steht, die doch sehr junge Mannschaft (Durchschnittsalter 23) bleibt ruhig, glaubt immer an den Sieg, kämpft um jeden Ball und unterstützt sich in jeder Phase des Spiels. So kann wird sie bestimmt das Ziel Aufstieg in die Regionsliga ganz bestimmt schaffen und es wird schwer werden Travemünde zu schlagen.

„Persönlich macht es uns als Trainerteam sehr viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten. In jedem Training sind die Jungs mit 100% bei der Sachen und geben Gas. Persönlich möchte ich aber, dass sich jeder auch weiterentwickelt und wir in der Abwehr noch besser stehen. Meine Idee des Abwehrspiels erfordert sehr viel Spielverständnis, Laufbereitschaft, Kommunikation, gegenseitiges Unterstützen und Ballorientiertes Stellungspiel. Das lief in den letzten Spielen schon immer besser, ist aber weiterhin der Fokus im Training. Denn wie heißt es so schön, eine guter Angriff gewinnt ein Spiel, aber eine gute Abwehr gewinnt die Meisterschaft. Auch wenn es schwer wird in der Rückrunde diese gute Leistung zu wiederholen, glaube ich das die Jungs das schaffen. In Stockelsdorf wird es noch einmal richtig schwer für uns, aber auch da können wir gewinnen, wenn wir alles geben. Erster zu werden haben wir aber nicht mehr in unserer Hand, denn Stodo 3 hat noch kein Punkt abgegeben. Doch wenn alles so bleibt wie es ist, kann Stodo nicht aufsteigen und der Zweite aus der Kreisliga rückt nach, was dann hoffentlich wir Anfang Mai sind.“

Der Kader muss in der nächsten Saison dann nochmal aufgestockt werden, dann können Verletzungen oder Krankheitsbedingte Ausfälle besser kompensiert werden. Auch da ist unser Trainer schon in Verhandlung und mit einem Aufstieg würden die Spielergespräche auch noch etwas leichter fallen.

Wir werden auch 2019 wieder alles daran setzen euch mit unserem Team zubegeistern!

Eure Wild Boyz!


99 Views
*** 2.HERREN - VERSTÄRKUNG GESUCHT! Für die Saison 2019/2020 suchen wir, die 2.Herren des TSV Travemünde, auf allen Positionen dringend Verstärkung. Du hast Lust auf Handball, bist Wiedereinsteiger oder kommst in Deinem jetzigen Team nicht zum Spielen, dann bist Du bei uns herzlich willkommen. Auch Neueinsteiger sind willkommen. Wir sind ein bunter Haufen aus Jung und Alt. Die Mischung machts halt. Ein echt lustiger Haufen Handballverrückte! Da sich aus verschiedensten Gründen unser Kader leider verkleinert, sind wir auf der Suche nach neuen Kräften. Wir trainieren jeden Freitag um 19.30 Uhr in der Senator-Emil-Possehl Halle in Travemünde. Für weitere Informationen kannst Du uns über unsere Homepage per Mail kontaktieren. Wir freuen uns über Jeden der den Weg zu uns ins Team findet. ***